arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
Norbert Schulenkorf, SPD-Fraktionsgeschäftsführer,
02.05.2019

Konzept zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Wie könnte der Markt reagieren, wenn es für Lebensmittel keine Sonderangebote mehr geben würde?

Meine Thesen dazu:

- Könnte die Landwirtschaft nicht entspannter produzieren?

- Würde nicht der Druck aus dem Produktionsprozess herausgenommen?

- Könnte die Landwirtschaft ihre Produktion gesicherter gestalten?

- Könnte die Landwirtschaft nicht langfristiger planen?

- Würde nicht das Risiko bei der Landwirtschaft durch eine langfristig angelegte Strategie - eine gewisse Planungssicherheit hervorrufen?

- Würde die Praxis eines Verbotes für „Sonderangebote“ nicht dazu führen, dass einer Hamstermentalität entgegengewirkt wird. Oder anders herum wie viele Lebensmittel werden weggeworfen - die aufgrund ihres niedrigen Preises - z. B. gekauft und eingefroren werden aber irgendwann wegen Gefrierbrand weggeworfen werden .